Heute haben wir den Padjelanta Nationalpark wieder verlassen. Wir sind um 8 Uhr gestartet aber haben bewusst nicht den Padjelantaleden weiter benutzt sondern sind direkt nach Süden für 500 Meter gelaufen, um dem Gewirr aus tiefen Schluchten zu entgehen. Wir sind dann über einige Schleifen wieder auf den See Kutjaure gekommen und haben diesen überquert.

Von dort sind wir ganz einfach einem Skooterweg gefolgt. Das war so einfach und mühelos und eine wahre Wohltat für unsere Ausrüstung. Um 10:30 sind wir dann nach 16 km an der Akkastugorna angekommen und haben, nachdem wir von der freundlichen Hüttenwirtin so nett begrüßt wurden beschlossen hier zu bleiben und morgen über den See zu fahren um uns dann in Ritsem der Zivilisation auszusetzen.

Idag lämnade vi Padjelantaleden igen efter igårs upplevelse. Vi löpte istället söderut en bit att undkomma mischmaschen av skrevor. Så kommer till sjön Kutjaure igen som vi passerade och kom till skoterleden. Det var så lätt idag…nu måste vi just följa leden och kom till akkastugorna tidigt klockan 10:30. Efter en trevligt hälsa från stugvarden beslutade vi att stanna och forsätta till Ritsem imorgon. Nu har vi också tillgång till internet….man vet inte hur långt.

We decided not to follow the Padjelantatrail any more for the last 14 km after our yesterdays experience. Instead we found a way out of this labyrinth of deep ditches and found a path back to the lake Kutjaure again. After crossing that lake we came to the skootertrail and followed that trail easily for another 11 km to Akkastugorna and decided to stay and cross the lake to Ritsem tomorrow.