Nach einer wie immer unruhigen letzten Nacht vor so einer Langtour steht Doris um 6 Uhr auf (wie immer) um die Hunde zu füttern. Es sind 12 Grad minus und leichter Schneefall. Ich habe das Gefühl zerrissen zu sein. Meine Gedanken sind schon mehrmals die gesamte Tour gefahren und zum Glück machen wir eine Rundtour und kommen wieder am Startpunkt an. Der Körper ist aber immer noch in Kvikkjokk und die Gefühle und Emotionen sind in diesem Spannungsfeld zum zerreissen gespannt. Das gibt sich erst als wir um 9:30 Uhr losfahren und in die Landschaft und das Laufen eintauchen können. Sofort löst sich die Spannung und weicht der Freude und dem Staunen. Sogar die Sonne zeigt sich zarghaft. Unser Weg führt uns die ersten 12 km auf dem zugefrorenen Fluss…aber nicht immer ist alles zugefroren.

Sehr oft ist direkt neben unserer Spur fließendes Wasser. Auch eine etwas pfotenunfreundliche Brücke macht uns anfänglich etwas Schwierigkeiten, aber auch das hält uns nicht auf.

Und so erreichen wir unser Ziel Tarrekaise am Mittag und nutzen den Nachmittag zum Entspannen.

So geht unser erster Tag ganz entspannt allmählich zuende….fast. Wenn da nicht plötzlich hektische Betriebsamkeit aufgekommen wäre. Plötzlich wird ein Mann aus einem Skooteranhänger gehoben. Es ist ein junger Jäger, der sich in die Wade geschossen hat als er das Gewehr in die Rucksacktasche stecken wollte. Was für ein Pech

English.

Today we started from Kvikkjokk till Tarrekaise cabin. It was 12 degree minus with little snow when we started but soon a bit of sunshine was showing up. We followed some snowmobiltrails on the frozen river but sometimes we passed some spots with open water next to the trail. One bridge we had to pass were extremely challenging for the dogs but finally we arrived the cabin by lunchtime, wondering how many people were staying in the cabin.

At the late afternoon a young hunter was carried in the cabin who shot himself in the leg when trying to put the riffle in the packpackholder.Shit happens.

Svenska.

We körde från Kvikkjokk till Tarrekaisestugorna idag. Det var 12 grad kalt med liten snö men snart kommer solen ut…delvis. Vi följade skoterspåret längst älven men det finns flera öppet ställe brevid spåren. Det fanns också en bro som var en utmärkt utmanning för hundar på grunden af breda mellanrum. Men på lunch hittar vi stugorna och tåg det lungt eftermiddag. Senare på eftermiddagen kommer en grupp som transporterade en jägare som hadde själv skjuten i benen.