In der Nacht war der stürmische Wind vom abend ganz eingesclafen aber als wir am morgen um 6:45 starten ist es sehr stürmisch, so daß uns leichte Zweifel kamen ob es so schlau ist zu starten.

During night the stormy wind died but at 6:45am while we are starting the wind is coming back and even stronger and from the front. We are doubting a little bit if we should start but…..

Aber der Wind kommt von der Seite und soll weniger werden. Nach 14 km aber biegen wir im rechten Winkel ab….direkt in Windrichtung und es wird ungemütlich.

We knew that the wind direction and intensity will change and therefore we go on. After 14 km we have to change the trail and now the wind is just blowing into our face.

Nach anstrengenden 5 km wird aber deutlich ruhiger und wir sehen zum ersten mal Pältsa… den Berg hinter der gleichnamigen Hütte in 25 km Entfernung. Die nächsten 15 km werden wieder anstengender, weil der Schnee sulzig wird aber dann bekommen wir nach einer Kurve die überwältigende Sicht auf die Bergwelt und fahren wie im Rausch zur Pältsastuga, die wir nach 45 km zur Mittagszeit glücklich erreichen.

The next 5 km are very uncomfortable but then the wind speed is declining, the visibility is getting better and first time, we can see the mountain Pältsa at a distance of 25 km and we know next to it the hut Pältsa is situated our next overnight stay. But the trail and the snow are getting stiky, lots of work to do for the dogs and us, but during lunch time, after 45 km we reach the hut and enjoy the afternoon in the warm sun.