Da wir gestern noch in Kattovuoma einen Kanister mit Wasser bekommen haben, brauchten wir heute morgen keinen Schnee zu schmelzen sondern lediglich das Wasser zu kochen.

In the morning we do not have to melt snow as we still have water from yesterday which we can boil and use. This is much faster and therefore we are on the trail before 8 am. After 3 km we see traces from a group of people on skies with heavy pulkas which left Abisko one day before us, after 5 km we meet them in their overnight camp and they cuddle the dogs and we talk to them.

Das geht sehr viel schneller und einfacher und so sind wir schon um 8:00 Uhr auf dem Trail. Nach etwa 3 km sehen wir zum ersten mal Spuren von dem Trupp Skiläufern, die einen Tag vor uns in Abisko gestartet sind. Nach 5 km treffen wir dann auf ihr Lager und halten einen kurzen Klönschnack.

Nach weitern 5 km kommen wir nach Vuoskojärvi und ab dann beginnt die Tundra. Ab 650 Höhenmeter wächst kein Baum mehr…. unendliche Weite…weiß.

5 km on the trail we pass Vuoskojärvi, from here on we are experiencing Tundra environment, no trees at the height of 650 m, snow and white landscape everywhere.

Nach 28 km kommen wir an die Rasthütte Kamasjärvi und da es windig wird und zu schneien beginnt machen wir hier erst mal Pause…

After 28 km we reach Kamasjärvi and the safety hut and as it starts to blow and snow we decide to make a longer break