Donnerstag 5.4. Bei 10 Grad minus starten wir um 8:00 Uhr bevor die Sonne es schafft sich über den Bergen zu zeigen.

We start early in the morning before the sun has managed to look over the mountain.

Die ersten 3 km gehen über den See aber dann geht es mit 20% Steigung ab ins Hochfjäll und wir schnallen unsere Ski ab, weil es zudem noch sehr eng wird. Mühsam quälen wir uns den Berg hoch bis die Hunde plötzlich Witterung von Rentieren aufnehmen und wir den Berg hochjoggen.

The first 3 km follow the lake but than we have to climb the mountain. As it is very steep (20%) the decide to take of the skis and help the dogs. Suddenly the dogs smell something -rendeers- and we have to run behind the dogs uphill.

Völlig erschöpft vor Lachen und Anstrengung geht es dann für 9 km bis Kaitumjaure aber etwa 5 km vor und nach Kaitumjaure ist sehr viel Schnee gefallen und verweht.

Totally exhausted because of running and laughing we continue for 9 km to Kaitumjaure and we had to figure put that around 5 km before and after passing the hut, there was lots of deep snow and no trail anymore. At Kaitumjaure we have a short resting and afterwards it is again almost impossible to continue because of the snow conditions.

Bis Kaitumjaure kommen wir noch ganz gut voranaber nach einer kleinen Pause dort wird es wirklich anstrengend, denn die Spur ist verweht.

Wir finden eine Elchspur, der wir gut folgen können und kommen nach 5 km in ein Gebiet mit sehr festem und harten Schnee, auf dem wir flott zu den Singistugorna kommen und beschließen, dort zu bleiben.

We follow the trace of a mousse and after passing the valley the conditions are getting better and we reach Singistugorna in the early afternoon and we decide to stay.