Nachdem es aufgehört hat zu schneien starten wir bei strahlendem Sonnenschein von Tärnaby unsere ersten 30 km auf dem Kungsleden und sind nach 15 km auf dem Kahlfjäll. Es ist windstill und wir genießen von dem Fjäll den herrlichen Blick in die weiße Weite.

After it stopped snowing we start from Tārnaby and the sun is coming soon while we follow the trail on the first 30 km of the Kungsleden. After 15 km we reach the Kahlfjäll, it is almost no wind and we enjoy the beautiful views and the silence of the fjäll.

Nach 20 km kommen wir zur Schutzhütte Stabre und können zum ersten Mal auf unserer gesamten Tour hoch oben im Fjäll eine längere Rastpause einlegen.

After 20 km we reach Stabre a small security hut and for the first time within this tour we make a big break for lunch in the middle of the fjäll.

5 km weiter gibt der wolkenlose Himmel den Blick in das Syterskalet frei, dem längsten und steilstem Tal Schwedens und eines der beliebtesten Fotomotive.

After 5 km we have a perfect view to the Syterskalet valley, the longest and steepest valley of Sweden and a very famous picture. We are so lucky to pass at such great weather.

Welch ein Glück so klar und tief dort hereinschauen zu können… wahrlich königlich.

Noch ein steiler Anstieg und eine noch steilere Abfahrt und wir erreichen nach 30 km und 742 Höhenmetern unser Ziel Syterskalet. Wir werden sehr herzlich von der uns schon vom letzten Jahr bekannten Hüttenwärtin Christina begrüßt.

Another steep hill up and down and we reach Syterskalet our hut for tonight after 30 km and 742 m of hight. Christina, the host of the hut is welcoming us as she knows as from last year.