Wir beschließen früh zu starten und kommen schon um 7 Uhr bei herrlichem Sonnenschein und -8 Grad los. Der Trail ist auf den ersten 2 km noch zu erkennen aber dann geht es 2 km ohne Spur. Es zahlt sich aus so früh gestartet zu sein, denn der Schnee ist überfroren und bietet eine (relativ) festen Unterlage. Nach einer Stunde erreichen wir mitten auf dem See die erhoffte Skooterspur, die uns bis an das nördliche Ende des Sees bringt.

We have planned to start early therefore we are on our way at 7:00 am while the sun is shining and at a temperature of -8 degree. The first 2 km we can see the trail but then it is gone with the wind for the next 2 km. This early the snow is hard and the dogs brake through the snow only a few times. After one hour we reach the scooter trail which we follow till the northern end of the lake.

Wir sind froh diese wilde Spur genommen zu haben, denn der offizielle Skooterweg ist unbenutzt. An einigen Stellen zeigt der so gefürchtete Overflow seine vereisten Spuren, die die Skooter hinterlassen haben und die wir mit unseren Skiern unbedingt vermeiden wollen. Nur die Hunde sind mit ihren Pfoten einige Male bis zu der Wasserschicht vorgedrungen.

The official scooter trail is not used therefore we are happy that we used this one although some parts show overflow and some steps of the dogs are wet.

Nach 10 km haben wir wieder festen Boden unter den Skiern und finden trotz aller Befürchtungen feste Trails bis zu unserem Ziel Virisen nach knapp 40 km.

After 10 km we can leave the lake and by luck the whole trail up to Virisen is fine and we reach Virisen after around 40 km in the early afternoon.