Tourblog

Eine weitere WordPress-Website

5. Tag Helags

Heute ist ein Tag der Entscheidung. Laufen wir über Helags und Sylarna auf die Gefahr hin in ungespurtem Terrain zu landen oder nehmen wir den Weg durch das mehr geschützte Tal weiter östlich. Wir vertagen die Entscheidung auf die Schneeverhältnisse, die wir auf unserem Weg vorfinden….. So landen wir schließlich in der Helags Fjällstation und hoffen auf weiterhin gutes Fortkommen.

Today we needed to decide whether we take the route over Helags and maybe find difficult snowconditions or go more east through the valley. We decided to see how the conditions actually are on the first kilometer……So we ended up at Helags Fjällstation hoping for good trails.

4. Tag – über das Flatruet – Over the Flatruet

Heiteres Wetter aber relativ warm begleitet uns über das Flatruet nach Skärvagsvallen.

With fine but warm weather we mushed over the Flatruet to Skärvagsvallen.

3. Tag – Im Schneegrieseln – Snowfall

Den ganzen Tag fahren wir im Schneegrieseln nach Ljusnedal aber auch dort gibt es keine Unterkunft für uns. Also laufen wir weiter in Richtung Ljungdalen und Zelten oben im Fjäll direkt neben der Skooterspur weil gleich daneben der Schnee zu tief ist.

We are mushing the whole day with snowfall. We did not find a cottage so we need to put up the tent in the fjäll directly next (on) to the trail because the snow was to deep to put it up.

2. Tag Traumhaftes Fahren durch den Rogen

Bei wunderschönem Sonnenwetter geht es über super gespurte Trail erst zur Rogenhütte, wo wir eine Rast an der Rogenhütte machen. Weil dss Wetter so schön und der Trail so gut ist fahren wir weiter nach Fjällvattnet finden dort aber leider keine Hütte zum Übernachten und finden nach weiteren 5 km einen Windschutz vor dem wir unser Zelt aufschlagen.

With fine weather and good trail conditions we mushed to the Rogenstuga and had a nice stop for a hour. We decided to mush a bit longer but did not find a cottage to stay overnight. We found a little shelter 5 km further and put up our tent for the night.

1.Tag Start von Grövelsjön – Starting from Grövelsjön

Um 13:30 sind wir von Grövelsjön gestartet um das kurze Stück bis nach Hävlingen über das Fjäll zu fahren, wo wir unsere erste Übernachtung in der Hütte schlafen können.

Today we started at 1:30 from Grövelsjön to just go over the Fjäll to Hävlingen to spend our first night in a small cottage

Packen und los gehts – organizing the pulkas and starting

Heute haben wir unsere Pulkas gepackt und waren froh, dass alles so leicht darin Platz fand (fehlt noch was?) und uns für den Start fertig gemacht. Jetzt muss nur nach das Auto weggebracht und bei Freunden untergestellt werden…

Today we packed all our stuff into the pulka being happy that this was so easy (is anything missing?) and got ready to start. Now we only need to park our car at a friends place.

Letzte Nacht in Grövelsjön. Last night in Grövelsjön

Letzte Tests in Grövelsjön – last tests in Grövelsjön

Die neuen Ski haben sich in kurzen Tests sowohl solo als auch in Kombination hinter der Pulka gut bewährt. Gewöhnen müssen wir uns allerdings noch an die Kurzfälle, die auf gerader, ebener Fahrt immer etwas bremsen.

The new skis are fine either solo or in combination with pulka and dogs. We need to get used that they are always breaking a bit because of th fur that stay permanently attached to the ski.

Wir haben reichlich Schnee und das Wetter ist super. Weiter so.

We have lots of snow and fine weather.

Wir sind bereit.

We are ready to go.

Vita Bandet Fahrer Gustav – Klaus – Doris und Emma. Hoffen euch wieder zu treffen.

White Ribboners Gustav – Klaus – Doris and Emma. Hope to meet you again.

Tourvorbereitung – Preparation of the tour

Eine Woche vorher sind wir – Kimbear`s long distance team – bereit für unsere Lappland Quest Tour, die uns von Grövelsjön nach Treriksröset führen soll.

One week in advance the team – Kimbear`s long distance team – is ready to go on the Lappland Quest tour starting in Grövelsjön and ending in Treriksröset.

Pulka2018

Snacks und Futter werden seit 3 Monaten vorbereitet und verpackt.

Snacks and food for the dogs and the mushers is in preparation since 3 month and now everything is packed to send off.

Snaks2018

Packen2018

Und an 9 ausgewählte Depots, die auf unserem Trail liegen,  im Vorfeld verschickt.

Packages are send off in advance to 9 different depots along the trail.

Pakete2018

Schlussbetrachtung zur Tour „Gen Norden“

Wir blicken zurück auf eine Tour die uns über 1042 km nach Norden von Järpen im Jämtland bis nach Abisko im Norden Lapplands gebracht hat und auf der wir 16090 Höhenmeter überwunden haben. Das sind gerechnet auf die tatsächlichen Tage 33,6 km/Tag und 519 Höhenmeter/Tag (fast jeden Tag über ein Kalfjäll) und noch immer (3 Wochen später) scheint ein Teil von uns in dieser Weite zu sein.

Wir haben begonnen unsere Ausrüstung zu optimieren und einen Plan aufgestellt, was ausgetauscht werden muss, was nützlich war und was gestrichen werden kann.

Denn: Wir haben uns offensichtlich irgendwie angesteckt mit einem Lapplandvirus und werden wiederkommen. Wir werden vermutlich noch mehr Depots anlegen und die so verteilen, dass uns mehr Zeit für Ruhetage bleibt.

Looking back at our 1042 km lang tour from Järpen/Jämtland to Abisko/Lappland we climbed 16090 meter up in total. That is a distance of 33,6km every day with an uphill of 519 meter/day (passing a kalfjäll almost every day) and even now (3 weeks later) there is a part of us still up there in the wide wilderness.

We started to optimize our equipment – exchanging staff and sorting out, what was useful and what can be left behind.

Because: We are somehow infected by a virus of lappland and we will come back. We will probably prepare some more depots and shorten the distance in between them to give us more time to relax.

39. Tag – zum Kaffeetrinken zum Kebnekaise

Nikkaluokta – Kebnekaise – Nikkaluokta

Zum krönenden Abschluß unserer Tour haben wir uns heute mit einer Tour zum Kebnekaise belohnt –  mit leichter Pulka und schneller Fahrt. Der Trail war leider wegen des Tauwetters der letzten Tage sehr naß und ging über weite Strecken durch Pfützen, die wir versucht haben zu umfahren. Auch sonst war sehr wenig Schnee zwischen Kebnekaise und Nikkaluokta. Der Karottenkuchen auf der Fjällstation aber war super.

We finished with a fast and easy trip to Kebnekaise from Nikkaluokta just for fun to have cafe and carrot cake at the fjäll station. But the trail was very wet and had little snow due to the warm weather the last 3 days.

Seite 1 von 6

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén